Handtasche Harriet

Ende Februar fand ein Sew-Along der Handtasche Harriet statt. War klar, dass ich da dabei war. Diese Tasche wollte ich schon lange mal nähen, war einfach noch nicht dazu gekommen. Dieser Sew-Along nahm ich als Anlass, endlich diese Tasche zu nähen.

 

Die Harriet von Swoon ist eine (seitlich) vergrösserbare Alltagshandtasche. Durch die farblichen Akzente auf der Seite lässt sie keine Design-Wünsche offen.

 

Harriet ist eine anpassungsfähige, mittelgroße Tasche. Mit zwei seitlichen Reissverschlüssen , wandelt sie sich schnell zu einer geräumigen Tasche. Eine Top- Verschlussklappe hält den Inhalt sicher. Eine Innentasche mit Reissverschluss bietet zusätzlichen Platz  für Handy oder Schlüssel.

 

 

Vor dem Sew-Along Start ging ich die Materialien bei Bolli Modestoffe einkaufen. Den grünen Futterstoff hatte ich noch, den Retro-Canvas fand ich bei Buttinette. Bei Bolli besorgte ich mir den weissen Kunstleder-Stoff. Der ist super weich und hat doch eine gute Festigkeit.

 

Alle ausgeschnittenen Stoffteile habe ich mit Volumenvlies verstärkt. Bisher habe ich noch nie damit gearbeitet, war also gespannt auf das Ergebnis.

 

 

Die Tasche selber zu nähen war einfach. Es hat keine Schwierigkeiten gegeben. Zusammen mit der Beschreibung und dem Sew-Along hat es riesigen Spass gemacht. Ich habe es sogar gewagt, hellblaues Paspelband einzusetzen! Und echt, ich bin vom Ergebnis begeistert! Hab noch nie Paspelband verwendet...

 

Die Tasche hat eine Klappe mit Drehverschluss und innen ein Reissverschlussfach. Da der Boden auch weiss ist, habe ich Bodennägel eingesetzt. Jetzt werde ich sie im Alltag testen, aber ich habe jetzt schon das Gefühl, dass das mein Taschenmodell wird. Die Grösse ist absolut optimal, das Material fühlt sich toll an!

PS: Meinen Fauxpas möchte ich euch nicht vorenthalten... Ich hatte doch tatsächlich die  Henkel falsch herum angemacht...Hasenohren :-) Hab mir sagen lassen, dass das jeder einmal passiert! Ja, der Schock sass tief, als ich mein Missgeschick festgestellt habe - wird mir hoffentlich nicht mehr passieren... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0